Was tun im Notfall?

Notfallnummer 0251/1 44 95 88

Nützliche Tipps

Falls bei Ihnen akute Zahnschmerzen ausserhalb unserer Sprechzeiten auftreten, finden Sie hier nachfolgend einige nützliche Tipps.

Gelockerte Kronen

Lose Brücken, Kronen oder Inlays kann man provisorisch mittels Zahncreme oder Prothesenhaftcreme befestigen. Die professionelle Reparatur sollte dennoch möglichst unmittelbar in der Praxis erfolgen.

Zahnfleischentzündungen

Geringe Zahnfleischentzündungen kann man mit einer Mundspülung mit dem Wirkstoff Chlorhexidin desinfizieren. Eine anschließende Untersuchung in der Praxis sollte dennoch erfolgen, um einer Paradontitis vorzubeugen.

Empfindliche Zähne

Akute Überempfindlichkeit kann mittels verschiedener Zahnpasten entgegen gewirkt werden, wie beispielsweise Elmex Sensitiv oder Sensodyne. Reiben Sie die betroffenen Zähne ein und lassen Sie die Paste eine halbe Stunde einwirken. Anschließend sollte eine Untersuchung in der Praxis erfolgen.

Blutungen nach Zahnentfernung

Sollte eine Nachblutung auftreten, können Sie diese stoppen, indem Sie die Wange kühlen und sanft auf ein Stofftaschentuch beißen. Falls die Blutung nicht stoppt, sich verschlimmert oder der Geschmack nicht verfliegt, kontaktieren Sie bitte unsere Praxis oder die Notfallnummer.

Starke Zahnschmerzen

Falls sehr starke Zahnschmerzen auftreten sollten, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit unserer Praxis oder dem Notfallservice in Verbindung.

Zahnbruch

Wenn Ihnen ein Stück Zahn oder ein kompletter Zahn ausgeschlagen worden ist, lagern Sie diesen bitte in pasteurisierter Milch oder steriler Kochsalzlösung ein. Bitte vermeiden Sie es, den Zahn an seiner Wurzel zu berühren. Bitte setzen Sie sich anschließend mit uns oder dem Notfallservice in Verbindung, da eine Rettung des Zahns nur zeitnah möglich ist.